Oktober 2016

 

 

 

"Trampeltiere" im Eifel-Zoo.... Nichts Neues???? Doch!!!! 

 Herzlich Willkommen "Caspa" & "Melchior"! Am, 22.10.2016

sind die Zwei Kamele aus den Niederlanden, zu uns in den Eifel-Zoo gezogen!

 

 

 

 

 

 19.Mai 2016               

Unsere alljährliche Rhododendronblüte hat endlich begonnen!
Auf den Hauptwegen entfalten Sie nun Ihre volle Blütenpracht.
Leider ist dieses farbenfrohe Spektakel, in zehn Tagen, viel zu schnell wieder vorbei...
Wir machen nochmal darauf aufmerksam, das das Pflücken und Abreißen aller Pflanzen unserer Anlage, strengstens untersagt ist. Leider kommt es immer wieder vor, das unsere Gäste, die Pflanzenteile und Blüten in Tiergehegen "verlieren" und damit unsere Schützlinge in Lebensgefahr bringen.
Also: Nur gucken und genießen, denn Futter können Sie an der Kasse und an den Futterautomaten erwerben... so was schmeckt den Tieren eh viel besser und ist bekömmlicher.

Update30.06.2016:

 Leider kommt es immer noch zu oft vor, das Blüten und Pflanzenteile, trotz Warnbeschilderung abgerissen werden.

Ab sofort behalten wir uns vor, Besucher die gegen die Besucherordnung verstoßen, des Zoos zu verweisen. Leider müssen wir so harte Schritte einleiten, zum Wohle unserer Tiere!

 

 

 

 

 

 

 

  

 April 2016                                     

                                       Nicht nur in unserem Wildfreigehege tummeln sich dich kleinen Muffel-Lämmer

auch im Hause der Direktion ist wieder Nachwuchs eingezogen!

 

 

Das kleine Europäische Mufflon wurde kurz vor Ostern von aufmerksamen Autofahrern, 

Mutterlos auf einer Landstraße gefunden. In Absprache mit dem zuständigen Jagdaufseher

übernahm unser Tierarzt, die Erstversorgung und nun  wird "Muffi" im Eifel-Zoo mit der Flasche aufgezogen.

 

 

 

 

Sie ist inzwischen auf Menschen geprägt und kann aus diesem Grund leider nicht mehr ausgewildert werden.

"Muffi" wird, sobald Sie keine Flasche mehr mit Lammaufzucht benötigt,

mit gleichaltrigen Muffeln in unserem Freigehege leben.

 

 

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachdem immer wieder viele Schnuller für unsere Babytiere abgegeben wurden,

haben wir uns dazu entschieden einen zeitlosen

und dauerhaften "Schnullerbaum" zu schaffen!

Alle Kinder dürfen ab sofort, ihre Schnuller, Nukkies und Däumchen an unseren

"magischen Schnullerbaum" hängen!

Man sagt sich, er habe Zauberkräfte…

 

   

 

 

                                                                                                                                           

 

29.07.2015

+++MALOR zieht um+++

Unsere fleißigen Bienchen sind heute mit Nachdruck damit beschäftigt, das Löwenhaus umzubauen,

weshalb der Kleine MALOR heute leider nicht zu sehen sein wird!

Ab Morgen wird er dann Täglich in seinem Innengehege am Löwenhaus zu sehen sein! Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen allen einen schönen Tag mit viel Sonnenschein!

MALOR ist inzwischen zu groß und ungestüm für sein derzeitiges Außengehege geworden,

weshalb wir ihn zu seiner Sicherheit dort nicht mehr zeigen können.

 

 

 

 

 

 

Foto:dpa

 

------------------------------------------------------------------------------

21.07.2015 

+++ Endlich haben wir eine neue Beschilderung +++
Wir freuen wir uns sehr das unsere Besucher endlich professionelle Tiertafeln mit informativen und spannendem Hintergrund Wissen zu unseren Tieren, vorfinden.
Da wir weder auf Kommunen- noch auf Landesebene Zuschüsse bekommen und sich der Eifel-Zoo einzig und alleine durch die Eintrittsgelder finanziert, war die Realisierung sehr schwer für uns. Nach langen hin und her, vergeblicher Sponsoren und Patensuche für eine informative, professionelle und pädagogische Beschilderung unserer Tiergehege und dessen Bewohner, hatten wir die Hoffnung schon fast aufgegeben. Doch dank unseres "MALORS" und dessen Medienpräsens, wurde diese Anschaffung für uns erschwinglich! Danke "Malörchen"  <3

 

 

 

 

________________________________________________________________

 

04.04.2015

 

 

 Ab Ostersonntag ist MALOR an Sonn- und Feiertagen zweimal täglich für unsere Besucher zu sehen

 

  

Montag-Samstag                                   14 Uhr - 15 Uhr

 

Sonn- & Feiertags                                  11 Uhr - 12 Uhr

                                                                14 Uhr -15 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________                  

 

 

 

28.03.2015

 

Ab Heute 14 Uhr ist es endlich soweit!!! Der Kleine MALOR ist das erste mal offiziell im Eifel-Zoo für unsere Besucher zu sehen. Wir haben einen abgesperrten Bereich, in dem man das kleine Raubtier durch Scheiben und auf Augenhöhe, ab nun täglich um 14 Uhr, beim Spielen auf seinen tapsigen Pfötchen, beobachten kann!

 

 

 

 

________________________________________________

 

17.03.2015 

 

MALOR ( *09.02.2015) verzaubert einfach alle!

 

Die Pfleger sind über beide Ohren verliebt in den kleinen Racker, der derzeit noch hinter den Kulissen des Eifel-Zoos in Lünebach versorgt wird. Ab dem 28.03.2015 um 14 Uhr, wird er täglich (bei guter Witterung) auch für unserer Besucher zu sehen sein. MALOR wird mit seiner Pflegerin eine Stippvisite in einem abgesperrten Bereich machen, wo den Besuchern alles Rund um den süßen MALOR und dessen Aufzucht, aus erster Hand erklärt wird. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

                                                                                                           ___________    

 

 

 

 

 Nachwuchs im Eifel Zoo! Neben lustigen kleinen Ziegen und brütenden Störchen,

dürfen wir auch unerwarteten Nachwuchs begrüßen...

 

  

 

 

Trotz chemischer Kastration unserer Löwen Dame "Lira" ist es zu ungeplanten Nachwuchs gekommen. Am Montag den 09.02.2015 fanden wir ein augenscheinlich lebloses LöwenKitten. Nachdem sich Lira leider nicht darum kümmerte, habe wir nach Abwägung aller Konsequenzen und in Absprache mit den zuständigen Tierärzten, beschlossen, das Jungtier von der Mutter zu trennen. Zu diesem Zeitpunkt, war es leider schon sehr stark unterkühlt und es stand sehr schlecht um das kleine Kitten. Um so mehr freut es uns, heute bekannt geben zu dürfen, das es kerngesund ist und überleben wird! Es handelt sich um einen kleinen Kater, der inzwischen von anfänglich 800 Gramm auf stolze 2500 Gramm zugenommen hat. Wir haben ihn "MALOR" getauft ( Löwenkaterversion für "Malörchen"). Derzeit befindet er sich noch hinter den Kulissen und wird mit der Flasche aufgezogen. Wir füttern ihn alle 2 Stunden, Tag und Nacht. Ab den Osterferien, werden wir ihn, kurzzeitig den Besuchern zeigen dürfen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir es zum Wohle des kleinen "Malor" Witterungsabhängig machen müssen. Gerne werden wir bald Termine, hier auf unserer Facebook Seite, und auf unserer Homepage bekannt geben. In erster Linie, freuen wir uns, auch wenn es nicht geplant war, dass es dem kleinen Süßen so gut geht.

 

 

 _______________________________________________________

 

Da sitzt ne Ente!

 

Aufmerksamen Zoobesuchern ist es nicht entgangen.

Da sitzt doch tatsächlich eine Ente im Nutriastall.

Nicht nur, das der "Blinde Passagier" sich gar prächtig mit unseren Nutrias "Olli" & "Uwe" versteht,

nein diese Stockente glaubt inzwischen, allen Ernstes Sie wäre auch ein Nutria! 

Prompt haben wir Sie, "Conchita" getauft.

  

Witziger weise, haben die Nutrias diese Ente als vollwertiges WG Mitglied,anerkannt. 

Es wird gemeinsam gespeist, geschwommen

und ein Nickerchen halten sie auch in trauter "Dreisamkeit"!   

Wo die Liebe hinfällt, wer weiß vielleicht gibt es bald "Nutriaküken"                                                 

                                                                                         

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

27.06.2014

Es ist vollbracht!!! Unsere Stachelschweine sind umgezogen und erkunden zufrieden

ihre tolle neue Anlage!

Die Umbau Arbeiten, Neugestaltung und der Transport liefen reibungslos!

Wir freuen uns für die Beiden, das sie ihren Lebensabend nun "buddelnd", "nagend"," schnüffelnd"

auf Augenhöhe mit unseren Besuchern, erleben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 ________________________________

 

Herzlich Willkommen kleiner "Hannes"

 

*19.Juni 2014

 

 

 

                                                                     

 

Nach langen Warten hat unsere Eselstute "Schantalle",

an Fronleichnam den putzigen "Hannes" zur Welt gebracht!

Mama und Kind, nebst Ponystute Fiona-Nutella,

traben nun zu dritt über Ihre Anlage :-)

 

 

 

 

 

 

 

++News+++News+++News+++News+++News+++

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eifel-Zoo 2016
info@eifel-zoo.de